Tengelmann: Erivan Haub ist tot

Von Alexandra Stojic | Fotos: Tengelmann | Drucken

Der langjährige Chef und Mit-Eigentümer der Tengelmann-Gruppe, Erivan Haub, ist tot. Der 85-Jährige starb bereits am 6. März, wie das Handelsunternehmen am Montag mitteilte.

Erivan Karl Haub, der langjährige Tengelmann-Chef, ist unerwartet am 6. März in Pinedale im US-Bundesstaat Wyoming gestorben. Das gab der Handelskonzern am Montag bekannt. Haub wurde 85 Jahre alt. 

Von 1969 bis 2000 war Haub allein geschäftsführender Gesellschafter der Unternehmensgruppe Tengelmann. Während dieser Zeit baute er in der vierten Unternehmergeneration das seinerzeit mittelständische Familienunternehmen aus.

Im Jahr 2000 übertrug Haub die operative Verantwortung an seine Söhne und übernahm den Vorsitz im Unternehmensbeirat. Mit Vollendung seines 80. Geburtstages zog er sich endgültig ins Privatleben zurück. Neben unzähligen Ehrungen ist Haub für sein soziales Engagement 2004 das Bundesverdienstkreuz verliehen worden.

Zurück

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren ...