Lidl: E-Tankstelle in Filialen, Salz- und Zuckerreduzierung

Von Marcelo Crescenti | Fotos: Lidl | Drucken
  • Lidls erster Nachhaltigeitsbericht.

    Lidls erster Nachhaltigeitsbericht.

Lidl hat den ersten Nachhaltigkeitsbericht vorgelegt. Zu den konkreten Zielen des Discounters zählen etwa die Reduzierung des Salz- und Zuckergehalts in den Eigenmarken und ein eigenes Projekt zum gentechnikfreien Sojaanbau.

Lidl hat zum ersten Mal einen Nachhaltigkeitsbericht vorgelegt. Damit will der Discounter "mehr Transparenz zeigen und Nachhaltigkeit noch stärker in Geschäftsprozesse einfließen lassen", heißt es in einer Pressemitteilung. "Mit dem Nachhaltigkeitsbericht wollen wir unsere Leistungen, Maßnahmen und Ziele gebündelt messbar und für jeden einsehbar machen", ergänzt Carolyn Hutter, Leiterin CSR/Nachhaltigkeit bei Lidl Deutschland.

Interessant sind diese Ziele durchaus. So bekennen sich die Neckarsulmer etwa dazu, langfristig das Frischfleisch der Eigenmarken zu 100 Prozent gentechnikfrei zu führen. Hierzu soll im Rahmen eines eigenen Projektes gentechnikfreies Soja angebaut werden. Bis 2025 soll der Salz- und Zuckergehalt in Eigenmarken um 20 Prozent reduziert werden.

Jede neu eröffnete Filiale soll künftig mit einer E-Tankstelle bzw. zwei Ladepunkten ausgestattet werden, heißt es in dem Bericht. Zudem will Lidl das Detox-Commitment zur Vermeidung gefährlicher Chemikalien in der Textilproduktion bis 2020 umsetzen. 

Zurück

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren ...