Einfach laufen lassen

Von Alexandra Stojic | Fotos: Reinhard Rosendahl | Drucken
  • Michael Gerling und Friedhelm Dornseifer

    MLF-Präsident Friedhelm Dornseifer (r.) und MLF-Geschäftsführer Michael Gerling planen, organisieren und führen seit mehr als zehn Jahren die jährlichen MLF-Tagungen durch.

Wer an die MLF denkt, dem fallen geichzeitig auch Friedhelm Dornseifer und Michael Gerling ein. Der MLF-Präsident und der Geschäftsführer sind so etwas wie die Lichtgestalten des Vereins. Mit uns haben die beiden über gute Dirigenten, Grundehrlichkeit und wilde Partys gesprochen.

MLF – die drei Buchstaben stehen für mehr als 1.000 inhabergeführte Einzelhandelsunternehmen, Top-Kaufleute und sechs Milliarden Euro Bruttoumsatz. Die Mittelständischen Lebensmittel- Filialbetriebe sind in der deutschen Handelslandschaft eine Institution. Ganz vorne mit dabei: MLF-Präsident Friedhelm Dornseifer und Geschäftsführer Michael Gerling.

Der gute Dirigent

Seit mehr als zehn Jahren stehen Gerling und Dornseifer gemeinsam an der „Front“ der MLF. Das Team ist eingespielt, die Organisation der jährlichen Tagungen geschieht fast im Schlaf: „Friedhelm ist ein guter Dirigent. Er weiß, wann er sein Orchester nicht stören muss. Er gehört zu den Menschen, die Vertrauen in die Fähigkeiten anderer haben“, erzählt Michael Gerling. Aber eigentlich könnte sich der 71-jährige Dornseifer zurücklehnen und das Geschäft seinen Söhnen überlassen. „Wenn ich selbst noch irgendwo rumwurschtel, dann ist das der Handel“, entgegnet er schmunzelnd.

Diskussionen und Freundschaft

„Die graue Eminenz“, wie Friedhelm Dornseifer von seinen Söhnen Peter und Jörg genannt wird, ist seit 2010 außerdem der Präsident des Bundesverbands des Deutschen Lebensmittelhandels (BVLH) und absoluter Verfechter des Geradeherausseins: „Wenn ich eines gelernt habe, dann, dass sich vor allem Ehrlichkeit durchsetzt. Ich könnte meine Grundehrlichkeit nie verleumden.“ Eine Tugend, die besonders im Handel weit verbreitet zu sein scheint. Deswegen geht es vielleicht bei den Mitgliederversammlungen der MLF schon mal heiß her. „Das bleibt bei so vielen Mitgliedern nicht aus“, ergänzt Gerling.

Friedhelm gehört zu den Menschen, die Vertrauen in die Fähigkeiten anderer haben. Michael Gerling, MLF-Geschäftsführer

Früher, erzählt er weiter, seien die Tagungen viel bodenständiger gewesen. Hier habe man mit großen Locations und prominenten Gästen eine Schippe draufgelegt. „Beeindruckend waren die Reden von Hans-Dietrich Genscher oder das Interview mit dem medienscheuen Dr. Richard Oetker“, fügt Gerling hinzu. Das spreche für das hohe Ansehen der MLF in der Branche. Auch der ehemalige Rewe-Chef Alain Caparros und Edeka-Boss Markus Mosa haben der einen oder anderen Tagung schon einen Besuch abgestattet. Ob sie aber auf einer der zahlreichen MLF-Partys zu Live-Bands wie den Prinzen oder den Bläck Fööss abgerockt haben, dazu hüllen sich Dornseifer und Gering schmunzelnd in Schweigen.

Info

Friedhelm Dornseifer

Der Rewe-Kaufmann zählt zu den erfolgreichsten des Landes. Sein Motto: "Im Leben geht's nur grundehrlich." Zur Ruhe setzen will sich der 71-Jährige noch lange nicht. Mit seinen "Burschen" Jörg Hieber und Peter Simmel macht er immer noch im Winter die Skipisten unsicher.

Michael Gerling

Das Amt des MLF-Geschäftsführers ist ihm quasi per Testament von seinem Vorgänger Rudolf Holtermann nach dessen Tod vererbt worden. Den Überredungskünsten des Edeka-Kaufmanns ist es schlussendlich zu verdanken, dass der Diplomkaufmann die Stelle angenommen hat.

Zurück

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren ...