Beim Grips&Co-Finale nicht dabei gewesen?

Drucken

Die Edeka-Nachwuchskraft Alina-Kim Steffen hat 2017 das Grips&Co-Finale gewonnen. Wer nicht live dabei war, kann sich jetzt den Film zum Finale auf unserer Grips&Co-Webseite ansehen.

Es war quasi ein internes Derby: Dass der oder die neue Grips&Co- Gewinner/in von der Edeka kommen würde, stand nach dem Ausscheiden von Sophie Schandock (Lidl, 3. Platz) und Torben Walter (Kaufland, 4. Platz) bereits fest. Denn in der finalen Schnellfragerunde traten gleich zwei Nachwuchskräfte des Handelsunternehmens gegeneinander an. Es war am Ende die 37. Frage, die Alina-Kim Steffen vom E-Center Brabopark in Braunschweig zur 36. Grips&Co-Siegerin machte. Sie lautete: Welche essbare Frucht außer der Kokosnuss wächst auf Palmen? Es ist – die Dattel.

Mit dieser richtigen Antwort sicherte sich Steffen den zehnten und entscheidenden Punkt im Duell gegen Frederik Klein vom selbstständigen Hamburger Edeka-Händler Niemerszein. Klein hatte zu diesem Zeitpunkt erst sechs Punkte erspielt. Großer Jubel im Saal. „Das Größte für mich war alleine schon die lautstarke Unterstützung“, freute sich die frischgebackene Siegerin und strahlte.

Wer nicht persönlich beim Grips&Co-Finale dabei war, kann sich nun auf unserer Grips&Co-Webseite den Film zum Finale ansehen und sich selbst ein Bild von der ausgelassenen Stimmung machen. Einfach den unten stehenden Link anklicken!

zurück

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren ...